Hypoaspis miles gegen Thripsen, Duponchelia, Trauermücken und Springschwänze

✅ Vgo… Raubmilben biologisch & zuverlässig gegen diverse im und am Boden lebende Schädlinge
✅ Thripslarven, Trauermückenlarven, Duponchelia-Eier, Sumpffliegen, Springschwänze, Wurzelläuse
✅ für Zierpflanzen und Gemüse unter Glas
✅ unbedenklich für Menschen und Haustier
✅ Einfache Anwendung nach unserer Anleitung

16,40 28,40  inkl. MwSt.

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 4-10 Werktage

Hypoaspis miles Raubmilben sind als bodenlebende Räuber die natürlichen Gegenspieler von im Boden oder in Bodennähe lebenden Schädlingen, wie Thripsen, Duponchelia, Trauermücken, Uferfliegen und Springschwänze. Sie sind somit optimal für den Einsatz in Gewächshäusern, Wintergärten und Topfpflanzen in allen Gemüse- oder Zierpflanzenkulturen geeignet.
Geliefert wird ein Gemisch von verschiedene Entwicklungsstadien Eier, Larven und erwachsen Milben in einem Trägermaterial mit etwas Futter.
Das Streumaterial wird vor dem Pflanzen auf dem vorbereiteten, angefeuchteten Boden oder unter den Pflanzen auf dem angefeuchteten Boden verteilt. Dabei soll das Trägermaterial mit den Raubmilben nicht in den Boden eingearbeitet werden, da die Raubmilben in der oberen Bodenschicht leben. Zusätzlich kann auch ein Ausstreuen unter den Anzuchttischen sinnvoll sein, da dort oftmals die Infektionsquellen von Trauermücken und Sumpffliegen sind.
Hypoaspis miles ist auch für eine Vorbeugende Behandlung geeignet, da sie bei mangelnder Beute mehrere Wochen hungern kann.

Die Lieferung erfolgt als Gemisch von verschiedene Entwicklungsstadien Eier, Larven und erwachsen Milben in einem Trägermaterial (Torf-Vermiculite-Gemisch).
Wir versenden die Nützlinge mit der Deutschen Post AG innerhalb von 2-3 Tagen nach Bestelleingang bevorzugt Mo bis Do.

Es werden Packungen mit Substrat für 10000 oder 25000 Raubmilben, die innerhalb der nächsten 10 Tagen aktiv werden, angeboten.
Je nach Schädlingssituation sind 200 bis 500 Raubmilben/m² zu empfehlen. Die Aufwandmenge ist für den gewerbsmäßigen Gartenbau ermittelt, bei Topfpflanzen und in Wintergärten kann ist auch eine größere Menge sinnvoll. Eine Überdosierung kann nicht erfolgen, da sich die Raubmilben nur bei entsprechendem Nahrungsangebot vermehren.

Beschreibung

Die Entwicklung vom Ei bis zum geschlechtsreifen Nützling dauert etwa 12 Tage bei 25°C, bei geringeren Temperaturen etwas länger. Alle aktiven Stadien ernähren sich räuberisch von den Schädlingen. Eier und Nymphen sind weiß bis hellgelb und erwachsene Raubmilben braun und bis zu 1 mm groß. Eine Raubmilbe legt täglich bis zu 3 Eier. So werden die Schädlinge innerhalb von einigen Tagen deutlich dezimiert. Auf diese Weise pendelt sich in kurzer Zeit das biologische Gleichgewicht zu Gunsten der Raubmilben ein.
Hypoaspis miles Raubmilben sind als bodenlebende Räuber die natürlichen Gegenspieler von im Boden oder in Bodennähe lebenden Schädlingen, wie Thripsen, Duponchelia, Trauermücken, Uferfliegen und Springschwänze. Sie sind somit optimal für den Einsatz in Gewächshäusern, Wintergärten und Topfpflanzen in allen Gemüse- oder Zierpflanzenkulturen geeignet.
Geliefert wird ein Gemisch von verschiedenen Entwicklungsstadien Eier, Larven und erwachsen Milben in einem Trägermaterial mit etwas Futter.
Das Streumaterial wird in, vor dem Pflanzen, auf den vorbereiteten, angefeuchteten Boden oder unter den Pflanzen auf dem angefeuchteten Boden verteilt. Dabei soll das Trägermaterial mit den Raubmilben nicht in den Boden eingearbeitet werden, da die Raubmilben in der oberen Bodenschicht leben. Zusätzlich kann auch ein Ausstreuen unter den Anzuchttischen sinnvoll sein, da dort oftmals die Infektionsquellen von Trauermücken und Sumpffliegen sind.
Hypoaspis miles ist auch für eine Vorbeugende Behandlung geeignet, da sie bei mangelnder Beute mehrere Wochen hungern kann.

Zusätzliche Informationen

Anzahl

ca.10000 Raubmilben, ca.25000 Raubmilben