Australische Marienkäfer (Cryptolaemus montrouzieri) gegen Woll- und Schmierläuse

✅Vgo… Australische Marienkäfer biologisch & zuverlässig gegen Woll- und Schmierläuse
✅unbedenklich für Menschen und Haustier
✅Einfache Anwendung nach unserer Anleitung

18,90 69,90  inkl. MwSt.

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Sowohl die Larvenstadien und erwachsenen Käfer ernähren sich vorzugsweise von Woll- und Schmierläusen.
Wir liefern Larven im 1. bis 2. Stadium in Papierwolle, diese wird nach Möglichkeit kurz nach dem Eintreffen auf den befallenen Pflanzen verteilt. Die Verpackung sollte für einige Tage im Bestand verbleiben, damit die letzten Larven noch auswandern können. Die Larven fangen sofort an die Woll- oder Schmierläuse zu suchen und diese vollständig zu verzehren. Die Larven fressen in Ihrer weiteren Entwicklung mehr als 250 Schmierlauslarven und 150 adulte Marienkäfer. Am aktivsten sind die Larven zwischen 22-30 °C bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 60-80 %. Bewährt ist der Einsatz von Cryptolaemus montrouzieri in Gewächshäusern und Wintergärten gegen Woll- und Schmierläusen an verschiedenen Zierpflanzen. Im Freiland ist im Sommer auch der Einsatz von Larven erfolgreich. Die Käfer können im Freiland den Winter nicht überleben. Erwachsene Käfer benötigen Wasser auf den Pflanzen, sonst stellen sie die Nahrungsaufnahme ein. Sinnvoll ist besonders bei höheren Temperaturen ein tägliches Besprühen der Pflanzen.

Wir liefern Cryptolaemus montrouzieri als Larven im 1. bis 2. Stadium in Papierwolle mit etwas Nährmedium.
Wir versenden die Nützlinge mit der Deutschen Post AG innerhalb von 2-3 Tagen nach Bestelleingang bevorzugt Mo bis Do.

Wir liefern die Australische Marienkäfer in Packungen mit ca. 25, 50, 100 und 200 Larven. Je nach Befallsintensität sollten 10 bis 25 Larven pro befallener Pflanzen ausgesetzt werden. Bei starkem Befall kann eine zweite Behandlung nach 2-3 Wochen notwendig sein.

Beschreibung

Australische Marienkäfer haben ein breites Beutespektrum von verschiedenen Schmier- und Wollläusen.

Cryptolaemus montrouzieri -der australische Marienkäfer- wird seit 1891 erfolgreich in kalifornischen Zitrusplantagen gegen die Zitrusschmierlaus eingesetzt. Alle aktiven Stadien des Australischen Marienkäfers ernähren sich von Woll- und Schmierläusen. Sie ergreifen ihre Beute und verzehren sie vollständig. Junge Larven und adulte Tiere bevorzugen Eier und junge Larven der Woll- und Schmierläuse, ältere Larven fressen alle Stadien gleichermaßen.

Wir liefern Larven im 1. bis 2. Stadium in Papierwolle, diese wird nach Möglichkeit kurz nach dem Eintreffen auf den befallenen Pflanzen verteilt. Die Verpackung sollte für einige Tage im Bestand verbleiben, damit die letzten Larven noch auswandern können. Die Larven fangen sofort an die Woll- oder Schmierläuse zu suchen und diese vollständig zu verzehren. Die Larven fressen in Ihrer weiteren Entwicklung mehr als 250 Schmierlauslarven und 150 adulte Schmierläuse. Am aktivsten sind die Larven zwischen 22-30 °C. Bewährt ist der Einsatz von Cryptolaemus montrouzieri in Gewächshäusern und Wintergärten gegen Woll- und Schmierläusen an verschiedenen Zierpflanzen.

Im Freiland ist im Sommer auch der Einsatz von Larven erfolgreich. Die Käfer können im Freiland den Winter nicht überleben.

 

Zusätzliche Informationen

Anzahl

ca. 100 Eier/Larven, ca. 200 Larven, ca. 25 Larven, ca. 50 Larven